Jahreshauptversammlung 2017 - TC Ittling

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahreshauptversammlung 2017

Jahreshauptversammlung 2017 mit Neuwahlen beim TC Ittling 

Erfolgreicher Generationswechsel beim TC Ittling

Andreas Gerber neuer 1. Vorstand




Kurz und in entspannter Atmosphäre verlief die Jahresversammlung beim Tennisclub Ittling, in deren Mittelpunkt Neuwahlen standen. 

Nach der Begrüßung der zahlreichen Mitglieder gab Vorsitzender Udo Wessenberg bekannt, dass er, sowie die Schatzmeisterin Sabine Nagengast und der 1. Jugendleiter aus persönlichen Gründen von ihren Ämtern zurücktreten würden. 
 
Nachfolger für die frei werdenden Ämter ständen aber schon bereit, erklärte er. 

Dann verwies er auf den schriftlich aufliegenden Rechenschaftsbericht, der den Anwesenden längere mündliche Ausführungen seinerseits ersparen würde. 

Kurz ging er auf die Mitgliederzahl ein, die sich gegenüber dem Vorjahr nur unwesentlich verändert hat. 

Auch die Finanzen sind in Ordnung, wenn auch die Sponsoren immer weniger werden. 

Dann folgte noch ein Überblick über die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten. 

Größere Maßnahmen waren die Anschaffung eines Containers und der Erwerb von Platzpflegegeräten. Außerdem wurden in Eigenregie die Frontzäune von Platz 1 und 6 umgebaut.

Danach gab Sportbeauftragter Holger Schmid einen Rückblick über die vergangene Saison, in der erfreulicherweise zwei Meistertitel errungen wurden. 

Er bedankte sich bei allen Spielern, Mannschaftsführern, Eltern und Helfern für die gute Unterstützung. 

Für die Spiele der Saison 2017 wurden 10 Mannschaften gemeldet - 4 Jugend- und 6 Erwachsenenteams. 

Für die Spielsaison 2017 gibt es zwei Neuerungen: Die alte Punkteregel, nach der es für jedes gewonnene Einzel und Doppel jeweils 1 Matchpunkt gibt, ist wieder eingeführt worden. 

Außerdem dürfen Spieler im Erwachsenenbereich in zwei unterschiedlichen Altersklassen beliebig oft spielen, ohne sich festzuspielen. 

Der Sportbeauftragte bedankte sich für die gute Unterstützung und wünschte allen eine erfolgreiche Spielsaison.

Jugendleiter Michael Foierl stellte mit Bedauern fest, dass der Verein zur Zeit kein Mädchen- und Juniorinnenteam mehr aufstellen kann. 

Es sind einfach zu wenig Teilnehmerinnen da, sagte er. 

Allerdings wird die Zusammenarbeit mit der Schule ausgeweitet, auch hat man wieder eine Kleinfeldmannschaft mit ausreichend vielen Spielern und Spielerinnen.

Mit einer präzisen, kurzen und verständlichen Übersicht stellte Kassenführerin Sabine Nagengast die finanzielle Situation des Vereins dar. 

Sie legte Rechenschaft ab über die Einnahmen- und Ausgaben des Vereins im abgelaufenen Jahr und nannte die Summen der größeren Einnahmen- und Ausgabenpositionen. 

Sie verwies alle, die es genauer wissen wollten, auf den aufliegenden umfangreichen schriftlichen Kassenbericht, der alle Details enthalten würde.

Kassenprüfer Willi Buchner gab bekannt, dass die Vereinsfinanzen gemeinsam mit Hans-Jörg Krinner geprüft wurden. 

Einnahmen und Ausgaben konnten schlüssig belegt werden. Es gab keine Beanstandungen. 

Er bescheinigte eine sparsame und solide Wirtschaftsführung, der Umgang mit den Finanzen von Frau Nagengast und dem Vorsitzendem Herrn Wessenberg war vorbildlich, sagte er. 

 Herr Buchner schlug deshalb vor, die Vorstandschaft zu entlasten, dies wurde einstimmig ohne Diskussion von der Versammlung beschlossen.

Dann folgte der wichtigste Tagespunkt der Versammlung, die Neuwahlen. 

Da sich schon im Vorfeld Kandidaten für die neu zu besetzenden Ämter 1. Vorstand, Kassenführerin und 1. Jugendleiter zur Verfügung stellten, hatte der Wahlleiter, Altbürgermeister Wilhelm Ammer, keine Mühe bei der Durchführung der Wahl. 

Alle Vorstandsmitglieder wurden ohne Debatten einstimmig gewählt, so dass nach wenigen Minuten der Wahlakt abgeschlossen war.

Erster Vorsitzender wurde Andreas Gerber, zweiter Johann Baumann und dritter Vorsitzender Stefan Kalenda, Ludwig Leibl übernimmt die finanziellen Angelegenheiten. 

Schriftführerin wurde Andrea Baumann, als Sportbeauftragte fungieren Holger Schmid, Werner Skoda, Stefan und Kathrin Zankl, erster Jugendleiter ist Richard Bock, sein Stellvertreter Raphael Foierl. 

Die Kassen prüfen zukünftig Hans-Jörg Krinner und Sabine Nagengast.

Danach bedankte sich der scheidende Vorsitzende Udo Wessenberg noch bei seinen Vorstandskollegen für die engagierte und immer gute Zusammenarbeit in den vergangenen zehn Jahren. 

Dem neuen Vorsitzenden, Andreas Gerber, übergab er offiziell die Schlüssel und wünschte ihm alles Gute für die kommenden Jahre.

In seiner Antrittsrede bedankte sich Gerber für das ihm geschenkte Vertrauen. 
Kurz wurde das leidige Problem der Platzpflege angesprochen, welches einige Vereinsmitglieder einfach nicht sehen wollen. 

Mit der Bitte um ein weiter einträchtiges Miteinander von Alt und Jung, Hobby- und sportlich ambitionierten Mannschaftsspielern beschloss Gerber die Wahlversammlung.





Ehrung für die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Sabine Nagengast, Udo Wessenberg und Michael Foierl



Das neue Vorstandsteam des TC Ittling


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü