Jahreshauptversammlung 2016 - TC Ittling

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahreshauptversammlung 2016

Jahreshauptversammlung 2016 beim TC Ittling 


Der 1. Vorsitzender Udo Wessenberg begrüßt die anwesenden Mitglieder, insbesondere die Ehrenmitglieder Wilhelm Ammer und Armin Decker. 
Er weist darauf hin, dass die Einladung zur Jahreshauptversammlung ordnungsgemäß erfolgt ist.

Er gibt bekannt, dass der aktuelle Mitgliederstand des TC Ittling 270 Mitglieder beträgt. Im letzten Jahr waren noch 274 Kinder und Erwachsene als Mitglieder verzeichnet.

Die Finanzen des Vereins sind in Ordnung, Herr Wessenberg merkt an, dass die größten Ausgaben wie jedes Jahr für den BLSV, den BTV und den Kauf der Spielbälle anfallen.

Herr Vavra steht dem Verein nach wie vor als Trainer zu Verfügung. Bezüglich der Übungsleiter soll eine Lösung gefunden werden, da Andrea Baumann, Kathrin Hillmeier, Raphael Foierl und Peter Wessenberg dem Verein zwar weiterhin als Übungsleiter zur Verfügung stehen, allerdings aus beruflichen Gründen wenig Zeit haben.

Es folgt der Bericht über einige Neuerungen auf dem Vereinsgelände. Das Biotop wurde aufgelöst, es wird mit Erde aufgefüllt und Rasen angesät. 

Weiter wird überlegt, die zweite Terrasse zu überdachen, dazu werden bereits verschiedene Möglichkeiten diskutiert. Außerdem wird eine Garagenerweiterung gewünscht, da sowohl die Garage als auch der Getränkeraum bereits aus allen Nähten platzen. Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten. 

Darüber hinaus wurden ein neuer Gasgrill und vier Relaxliegen gekauft.
Auf Platz eins wurde der hohe Zaun durch einen halbhohen ersetzt, dies soll auch auf Platz 6 passieren. Dabei dankt er Günther Mader für seine Mithilfe.

Herr Wessenberg berichtet, dass die Suche nach einem Platzwart sehr gut läuft und bereits ein Kandidat in Aussicht ist.

Die drei Arbeitsdienste waren heuer wieder gut besucht, hierbei geht der Dank vor allem an Hans Baumann, der diesen weitergibt an Jindra Vavra und Tobias Grotz, die bereits sehr viele Vorarbeiten geleistet hatten. Hierbei geht Herr Wessenberg wie jedes Jahr darauf ein, die Plätz unbedingt zu Bewässern (im Zweifelsfall immer!), ordnungsgemäß abzuziehen (im Kreis) und Löcher gleich wieder zu verschließen. Die sollte auch an Kinder weiterkommuniziert und zu einer Selbstverständlichkeit werden.

Die Liste für die Eintragung von Gastspielern wurde etwas verändert, sodass nun auch der Name des Gastes eingetragen werden muss. Dies muss unbedingt vor Spielbeginn geschehen. 
Darüber hinaus gibt es nun blaue Marken für Gastspieler, die gemeinsam mit der Marke des Vereinsmitglieds einzuhängen sind.

In diesem Zuge weist er darauf hin, dass unbedingt bei jedem Siel von allen Spielern die Marken eingehängt werden müssen.
Im Falle des Damentages am Montag müssen ebenfalls die eigenen Marken gemeinsam mit einer Trainingsmarke eingehängt werden.

Herr Wessenberg berichtet, dass Einladungen vom RSV Ittling, MWSC Straubing und dem Tennisverein Sallach zu Gründungsfesten und Jubiläen eingegangen sind.

Er beschließt seinen Bericht mit der Vorschau auf den nächsten Termin, dem Saisoneröffnungsturnier am 01.05.2016 und bedankt sich für die Aufmerksamkeit.


Sportbeauftragter Holger Schmid gibt einen Rückblick auf die vergangene Spielsaison, in der 11 Mannschaften - 6 im Jugendbereich und 5 im Erwachsenenbereich - um Plätze gekämpft haben. Es konnten erfreulicherweise vier Meistertitel errungen werden. Herr Schmid bedankt sich bei allen Spielern, Mannschaftsführern, Eltern und Helfern für die gute Unterstützung. 

Das Saisoneröffnungsturnier fand 2015 im kleinen, aber gemütlichen Rahmen statt.

Das Volksfestturnier und der abendliche Zeltbesuch sowie das Fischessen mit ca. 60 Gästen waren wieder die Highlights der Saison. 
Dabei bedankt er sich vor allem bei Hans Baumann und Günter Mader für das Grillen der Fische.

Der Sportbeauftragte bedankt sich bei seinen Sportwartkollegen Kathrin Hillmeier, Stefan Zankl und Werner Skoda für die gute Unterstützung.

Für die Spiele der Saison 2016 wurden ebenfalls 11 Mannschaften gemeldet: 4 Jugend- und 7 Erwachsenenteams. 

Erstmals nimmt heuer erfreulicherweise eine Damen 30-Mannschaft am Wettspielbetrieb teil.

Die Trainingszeiten der Erwachsenenmannschaften bleiben wie im vergangen Jahr. 
Er bitte um Verständnis dafür, dass es Freitagabends zu einem Engpass auf der Anlage kommen könnte, da nun 6 Mannschaften gleichzeitig trainieren. 
Herr Schmid weist daraufhin, dass die Mannschaftsführer die Mannschaftslisten mit dem Status endgültig ausdrucken sollen.

Es findet auch in 2016 wieder ein Saisoneröffnungsturnier und das Volksfestturnier statt. Das traditionelle Fischessen wurde auf den 23.07.2016 gelegt.

Herr Schmid verweist auf die neue Homepage, die Anfang des Jahres online gegangen ist. Nach langem Ausprobieren hat sie den Schritt von der Steinzeit ins Web 2.0 geschafft. 
Bereits zum jetzigen Zeitpunkt wurde die Hälfte der Homepagebeuche des gesamten letzen Jahres erreicht, was auf eine erfolgreiche Umsetzung schließen lässt.

Zum Schluss seiner Ausführungen wünscht Herr Schmid noch allen eine gute Spielsaison.

Die Kassenführerin Sabine Nagengast legt Rechenschaft ab über die Einnahmen- und Ausgaben des Vereins im abgelaufenen Jahr. 
Sie nennt die Summen der größeren Einnahmen- und Ausgabenpositionen, dabei verweist sie auf den Kassenbericht, der alle Details enthält und von den Anwesenden eingesehen werden kann. Außerdem weist sie noch kurz darauf hin, dass 2015 Spenden in Höhe von 200€ (Decker Armin) und 500€ (Dr. Heigl) eingegangen sind.

Kassenprüfer Willi Buchner gibt bekannt, dass die Vereinsfinanzen gemeinsam mit Hans Jörg Krinner geprüft wurden. 

Einnahmen und Ausgaben konnten schlüssig belegt werden. Es gibt keine Beanstandungen, die Arbeit von Frau Nagengast ist fehlerfrei und verdient ein großes Lob. 

Die Vorstandschaft geht solide und sparsam mit den Vereinsfinanzen um. Herr Buchner schlägt deshalb vor, die Vorstandschaft zu entlasten.

Die Entlastung der Vorstandschaft wird einstimmig beschlossen.

Herr Wessenberg bedankt sich für die Teilnahme an der Versammlung und beschließt die Versammlung gegen 20:45 Uhr.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü