Jahreshauptversammlung 2015 - TC Ittling

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahreshauptversammlung 2015

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen beim TC Ittling 


Die neugewählte Vorstandschaft des TC Ittling

Der 1. Vorsitzender Udo Wessenberg begrüßt die anwesenden Mitglieder, insbesondere Ehrenmitglied Winfrid Zrenner, ehemaliger Vorsitzender.

Er gibt bekannt, dass der aktuelle Mitgliederstand des TC Ittling 274 Mitglieder beträgt.
Im März 2014 waren noch 267 Kinder und Erwachsene als Mitglieder verzeichnet.

Die Finanzen des Vereins sind in Ordnung, Herr Wessenberg merkt an, dass die größten Ausgaben wie jedes Jahr für den BLSV, den BTV und den Kauf der Spielbälle anfallen. Weitere große Ausgaben waren im letzten Jahr die Anschaffung des Courtfix, eines Sandmessers und eines neuen Rasenmähers.

Mit Bedauern stellt Herr Wessenberg fest, dass es diese Saison weder eine Mädchen noch eine Juniorinnen Mannschaft gibt, das es an weiblichem Nachwuchs fehlt.

Weiterhin bedankt sich Herr Wessenberg für die zufriedenstellende Teilnahme und das Engagement rund um die Arbeitsdienste zur Platzinstandsetzung.

Wie in den vergangenen Jahren stehen Herr Vavra als Trainer und Andrea Baumann, Kathrin Hillmeier, Raphael Foierl und Peter Wessenberg als Übungsleiter dem Verein zur Verfügung. Herr Sieber beendet aus privaten Gründen das Training beim TC Ittling.

Sportbeauftragter Holger Schmid gibt einen Rückblick auf die vergangene Spielsaison, in der 11 Mannschaften - 6 im Jugendbereich und 5 im Erwachsenenbereich - um Plätze gekämpft haben. Es konnten erfreulicherweise vier Meistertitel errungen werden. Herr Schmid bedankt sich bei allen Spielern, Mannschaftsführern, Eltern und Helfern für die gute Unterstützung. Das Saisoneröffnungsturnier und die Vereinsmeisterschaften mussten mangels Beteiligung abgesagt werde. Das Fischessen mit ca. 60 Gästen sowie das Volksfestturnier und der abendliche Zeltbesuch waren wieder die Highlights der Saison.

Der Sportbeauftragte bedankt sich bei seinen Sportwartkollegen Kathrin Hillmeier, Stefan Zankl und Werner Skoda für die gute Unterstützung.

Für die Spiele der Saison 2015 wurden ebenfalls 11 Mannschaften gemeldet - 5 Jugend- und 6 Erwachsenenteams.

Die Trainingszeiten der Erwachsenenmannschaften bleiben wie im vergangen Jahr. Er merkt dabei an, dass zum ersten Mal eine Herren 30 gemeldet wurde und es daher Freitag abends zu einem Engpass auf der Anlage kommen könnte, da nun 5 Mannschaften gleichzeitig trainieren.

Es findet auch in 2015 wieder ein Saisoneröffnungsturnier und das Volksfestturnier statt. Das traditionelle Fischessen wurde auf den 01.08.2015 verschoben.
Zum Schluss seiner Ausführungen wünscht Herr Schmid noch allen eine gute Spielsaison.
Jugendwart Michael Foierl ergänzt die Ausführungen des Sportwarts mit seinem Hinweis, dass die U16 und U14 Knaben Mannschaften beide einen Meistertitel er-rungen haben, der Aufstieg in die nächste Liga jedoch an entweder Ermangelung der höheren Liga oder aufgrund eines Fehlers vom BTV nicht stattfinden konnte.

Desweiteren berichtet er, dass die Kleinfeldmannschaft bei den niederbayerischen Kleinfeldmeisterschaften unter 8 Teilnehmern den 3. Platz erreicht hat.

Das Projekt Schule und wir wird auch heuer wieder fortgeführt.

Zum Schluss bedankt er sich noch bei allen Betreuern für ihr Engagement.

Die Kassenführerin Sabine Nagengast legt Rechenschaft ab über die Einnahmen- und Ausgaben des Vereins im abgelaufenen Jahr. Sie nennt die Summen der größeren Einnahmen- und Ausgabenpositionen, wie etwa das Courtfix und den Sitzrasenmäher. Sie verweist auf den Kassenbericht, der alle Details enthält und von den Anwesenden eingesehen werden kann.
Kassenprüfer Willi Buchner gibt bekannt, dass die Vereinsfinanzen gemeinsam mit Hans Jörg Krinner geprüft wurden. Einnahmen und Ausgaben konnten schlüssig belegt werden. Es gibt keine Beanstandungen, die Arbeit von Frau Nagengast ist fehlerfrei und verdient ein großes Lob. Die Vorstandschaft geht solide und sparsam mit den Vereinsfinanzen um. Herr Buchner schlägt deshalb vor, die Vorstandschaft zu entlasten.

Die Entlastung der Vorstandschaft wird einstimmig beschlossen.

Herr Winfrid Zrenner wird von der Mitgliederversammlung zum Wahlleiter bestimmt. Weiterhin werden Herr Mader und Herr Kerscher in den Wahlausschuss berufen. Der Wahlleiter stellt fest, dass die Einladung zu dieser Versammlung form- und fristgerecht erfolgt ist. 28 anwesende Mitglieder sind für die anstehenden Neuwahlen stimmberechtigt. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig. Gewählt ist ein Kandidat mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Zum Wahlmodus wird im Einvernehmen mit allen Anwesenden festgelegt, dass die einzelnen Funktionen in eigenen Wahlgängen per Handzeichen gewählt werden.

Wahlausschuss - Leiter Winfried Zrenner führte in seiner unnachahmlichen Art äusserst sympathisch und souverän die Neuwahlen durch, so dass schnell ein neuer Vorstand gewählt worden war.

Die anschließende Neuwahl bringt folgendes Ergebnis:


1. Vorsitzender Udo Wessenberg 27 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

2. Vorsitzender Hans Baumann 27 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

3. Vorsitzender Stefan Kalenda 27 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

Schatzmeisterin Sabine Nagengast 27 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

Schriftführerin Andrea Baumann 27 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

Sportbeauftragter Holger Schmid 27 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

Sportbeauftragter Werner Skoda 27 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

Sportbeauftragter Stefan Zankl 27 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

Jugendleiter Michael Foierl 27 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

Jugendleiter Raphael Foierl 27 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung

Kassenprüfer Hans Jörg Krinner

Willi Buchner 26 Ja-Stimmen, 2 Enthaltungen


Im Anschluss an die Wahl gratuliert Herr Zrenner den gewählten Vorstandsmitgliedern und bedankt sich bei ihnen für das Engagement.

Vorstandsvorsitzender Udo Wessenberg bedankt sich für das durch die Wiederwahl ausgesprochene Vertrauen. Ebenfalls bedankt er sich bei seinen Vorstandskollegen für die tolle Zusammenarbeit.

Er weist darauf hin, dass alle Veranstaltungstermine wieder in einem Faltblatt zu-sammengestellt und versandt bzw. im Vereinsheim ausgelegt werden.

Herr Wessenberg bedankt sich für die Teilnahme an der Versammlung und beschließt die Versammlung gegen 21.00 Uhr.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü